Olympia Fischeln

Homepage 04Nach dem spielfreien Wochenende und dem abgesagten Spiel gegen Uerdingen, müsste unsere B1 gestern gegen die Gäste aus Süchteln antreten. Das Spiel verlief leider nicht so wie man es sich vorgestellt hat. Von Anfang an lief man einem Rückstand hinterher. Nur insgesamt zweimal im Spiel konnte man in Führung gehen ansonsten lief man einem Torrückstand hinterher.
Gerade in der ersten Halbzeit war die Chancenausbeute nicht gut genug um das Spiel positiv zu entscheiden. So gab es mehrere Chancen aus 6m mehr oder wenige unbedrängt abzuschließen aber leider ließ man diese liegen und Süchteln konnte im Gegenzug ihre Tore erzielen.
Insgesamt war es über die gesamte Distanz ein sehr ausgeglichenes Spiel. Doch leider konnten wir unsere Ausfälle im Kader nicht komplett kompensieren auch wenn es der Rest des Teams gut machte. Für unsere Verhältnisse ungewohnt viele Tore vom Kreis, nach tollem Zuspielen und ein tolles Spiel von unserem Torwart hielten uns lange im Spiel. Aber leider konnten wir den 3 Tore Rückstand nicht mehr egalisieren und so konnten Süchteln zwei Punkte aus Fischeln entführen.

Nächste Woche geht es dann in Lank darum wieder in die Spur zu kommen und den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

Am 09.02.2019 war die F2-Jugend des ASV Süchteln zu Gast am Wimmersweg. Das Hinspiel in Süchteln war damals das erste Pflichtspiel unserer F-Jugend und ging mit 10:3 verloren. Entsprechend gespannt waren die Zuschauer auf das was sich auf beiden Seiten im Laufe der Saison so alles entwickelt hat. Die Fischelner Jungs und Mädchen legten von Beginn an los wie die Feuerwehr und auf Seiten der Heimtribüne trauten die Olympia Fans ihren Augen nicht, stand es doch tatsächlich nach gut einem Viertel der Spieldauer 8:0. Und das lag nicht daran, dass die Süchtelner nicht mitspielten, ganz im Gegenteil auch unser Gegner erspielte sich gute Gelegenheiten, die aber allesamt von einem Fischelner Keeper, der heute einen Sahnetag erwischt hatte, pariert wurden. Außerdem funktionierte nicht nur das Passspiel, sondern auch die Treffsicherheit im Angriff war heute mal so, wie sich das Trainergespann das vorstellt. Zum Schluss der ersten Hälfte gelangen dann auch den Gästen noch ein paar Treffer, und so ging es mit einem 9:3 in die Pause.

Hälfte zwei knüpfte dort an, wo Halbzeit eins aufgehört hatte. Tolle Torhüter-Paraden, gute Pässe und eine Super Torausbeute machten richtig Spass beim Zuschauen und sicherlich auch beim Spielen. Am Ende stand ein 17:7 auf der Anzeigetafel und der ein oder andere schaute zweimal hin, denn so viele Tore hatten wir gerade in allen drei Spielen der Rückrunde zusammen erzielt. Heute hat die Mannschaft mal eindrucksvoll gezeigt, was in ihr steckt! Sind wir mal gespannt, ob das in der kommenden Woche auf diesem Niveau weiter geht.

Am 17.02.2019 stand das nächste Auswärtsspiel für unsere F-Jugend auf dem Programm, diesmal in Grefrath bei der F2 Jugend der Turnerschaft. Nach den guten Leistungen der letzten Wochen waren die Olympia Fans gespannt, ob hier wieder ein Sieg eingefahren werden konnte. Und gleich nach 20 Sekunden wurde die Weiche dafür in die richtige Richtung gestellt, indem Olympia das erste Tor des Spiels erzielte. In der Folge wurde bereits nach wenigen Minuten klar, wer hier heute tonangebend sein würde, nämlich die Gäste aus Fischeln. In der Abwehr wurde nicht viel zugelassen und die wenigen Torwürfe der Grefrather Stürmer stellten für unseren Keeper gar kein Problem dar. Die Fischelner hingegen fanden zielsicher den Weg zum Tor, mit wenigen Pässen –und einem guten Auge für den freien Mitspieler- spielten sich die Gäste gute Gelegenheiten heraus, und setzten diese auch in Tore um. Zur Halbzeit stand somit ein beachtliches 0:8 auf der Anzeigetafel.

Auch in den zweiten zwanzig Minuten fanden die Hausherren kein Mittel gegen gut aufgelegte Fischelner, die auch in der offenen Spielweise der zweiten Halbzeit ihr gutes Passspiel bis an den gegnerischen Kreis souverän vortrugen und auch im Abschluss nicht die Konzentration verloren. Kurz vor Schluss gelang den Hausherren noch der Ehrentreffer zum 1:17. Den Schlusspunkt des Spiels setzte dann noch einmal Olympia mit dem 1:18 Endstand.