Olympia Fischeln

20170618 110614

Liebe Handballfreunde!

Am vergangenen Wochenende fand wieder unser jährliches Jugendturnier in der Halle des MSM – Gymnasiums, Johannes – Blum – Str. statt. Unser Jugend-Handballturnier 2017 war ein voller Erfolg. Wir hatten perfektes Wetter, spannende Spiele und wieder eine tolle Atmosphäre in der Halle.

Aber zunächst einmal ein riesen großes Daaankeschön vom gesamten Vorstand an die vielen, vielen Helfer rund um das Turnierwochenende, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

Ohne Eure Unterstützung wäre das ganze so nicht möglich gewesen.

Des Weiteren bedanken wir uns bei den vielen Spendern für Kuchen Waffelteig etc., deren Erlös in die weitere Jugendarbeit unseres Vereins einfließen wird.

Auch das diesjährige Fischelner Schützenfest möchten wir gerne unterstützen. Dazu stellen wir in alter Tradition eine Gruppe für den großen Umzug. Dazu treffen wir uns am Sonntag den 2. Juli um 14:00 Uhr auf dem "Grün-Dreieck" Willicher/Saassenstr./Dohmenstr. Weitere Details erhaltet ihr von euren Trainer/Betreuern etc. Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten.

Thore, D-Jugend:

Unser Trainingslager mit Uli, Thomas und Simon in Hinsbeck (9. Bis 11.Juni 2017)

Am Freitagnachmittag kamen wir zusammen in der Jugendherberge in Hinsbeck an. Zuerst besichtigten wir unsere Häuser, wo sich herausstellte, dass 4 Kinder das Haus wechseln mussten, weil es ein 10er- und ein 8er Haus gab und wir 12 Kinder waren. Ich war mit Basti, Sammy, Felix, David und Jonas zusammen. Wir haben in unserem Haus die Regel „Schuhe aus, wer nach oben geht“ festgelegt.

20170610 143058 resized 1


Anschließend erkundeten wir das Gelände, wo es ein kleines und ein großes Fußballfeld, ein Basketballfeld, eine Turnmatte, ein Klettergerüst und eine Turnhalle mit Schwimmbad gab. Jonas und ich packten unsere Koffer aus, während die anderen beim Spielen waren. Dann fand vor dem Abendbrot schon das erste Training statt! Mit riesen Hunger gingen wir zum Abendessen. Um 19 Uhr abends konnten wir uns dann zum zweiten Training treffen, wo wir nur Völkerball spielten, denn wir waren schon ziemlich müde. Spät abends haben wir alle zusammen gesessen und uns Witze vorgelesen.

Am nächsten Morgen wussten wir nicht, wann wir aufstehen sollten und haben schon um 7 draußen Basketball gespielt und damit das halbe Camp geweckt. Nach dem Frühstück trafen wir uns mit der D Jugend von SV Rheinhausen zu einem Freundschaftsspiel. Leider konnten wir nicht gewinnen.

20170610 085805 resized 1


Nach einer Pause standen Waldspiele auf dem Programm. Ein Spiel hieß „Karla das Hühnchen“ und es kam auf Schnelligkeit und Pokerface an. Danach gab es „Säurefluss“ und wir mussten als Team mit zwei Blinden mit Brettern einen Fluss überqueren.

20170610 115550 resized

Der angekündigte Tsunami im Spiel hatte Verspätung und wir haben das Ziel erreicht – unser Mittagessen! Es gab Gyros mit Paprikareis und Zaziki – und es war sooo lecker!

20170610 124657 resized 1

Dann durften wir ein bisschen spielen, bis um 15.45 Uhr unsere erste Schwimmstunde begann. Zuerst durften wir ein bisschen im Wasser spielen, dann bekamen wir farbige Bänder und spielten Wasserball, was zum Glück nicht so sehr anstrengend war, weil wir im Becken stehen konnten. Um 17.45 Uhr begann unser Handballtraining.


Nach dem Abendbrot haben wir kurz draußen gespielt und um 20 Uhr hatten wir nochmal Training, bis 21.45 Uhr. Wir waren so müde, dass wir nur noch Völkerball spielen konnten. Jonas, David und ich haben danach noch geduscht! Das andere Zimmer hat nach dem Training noch Uno gespielt und Felix, Jonas, David und ich haben uns Witze vorgelesen und Chips gegessen. Irgendwann sind wir in die Betten gefallen.
Es war so warm, dass drei große Jungs aus einer anderen Gruppe vorm Haus geschlafen haben, auf einer Gummimatte mit dem Schlafsack.

Am nächsten Morgen war wieder Frühstück und danach haben wir noch ein Teamspiel draußen gespielt, es hieß „Schwarz-Weiß“. Dann waren wir nochmal baden und mussten anschließend schon unsere Koffer packen. Zum Glück gab es nochmal Mittagessen, es war wieder sehr lecker. Es gab Schnitzel mit Rösti-Kreisen.

Dann fuhren wir zurück nach Fischeln, wo unsere aufgeregten Eltern uns schon sehnsüchtig am Marienplatz erwarteten. Nach einem weiteren Mittagessen zu Hause fiel ich ins Bett und schlief fast bis zum Abend.

Mir hat es richtig gut gefallen und ich hatte viel Spaß. Am besten fand ich das Witze-erzählen am Abend, weil wir dann alle zusammen waren – außerhalb vom Training. Die Spiele draußen fand ich richtig gut, in der Halle hat mir das Völkerball spielen gefallen. Das war ein aufregendes Camp, ich habe viel gelernt und unterschiedliche Positionen im Angriff und in der Abwehr gespielt. In die Teilnehmerliste fürs nächste Jahr könnt Ihr mich schon aufnehmen!

Euer Thore.

20170609 163850 resized 1